Fährverbindungen

Vom Festland nach Großbritannien und Irland und auf die vorgelagerten Inseln

  • Fährverbindungen – Überblick

    Fährverbindungen – Überblick

    Mit dem eigenen Auto, Caravan oder Reisemobil nach Irland zu reisen, heißt zunächst einmal: ab nach Frankreich oder rüber nach England. Der Tunnel und diverse Kanalfähren in den Niederlanden, Belgien und Frankreich stehen zur Auswahl. mehr...

  • DFDS Seaways

    DFDS Seaways

    Wer mit der Fähre vom europäischen Festland aus Richtung Schottland reisen möchte, kommt mit DFDS Seaways hoch hinaus. Auf nördlichstem Kurs bietet die Fährgesellschaft eine Nachtverbindung von Ijmuiden (NL) bei Amsterdam nach Newcastle in Nordengland an. Von hier ist es nur ein Katzensprung nach Edinburgh und in die schottische Weitläufigkeit. Zusätzlich bedient DFDS mehrere Fährrouten im Ärmelkanal – für alle, die bereits auf der Anreise mehr von Süd- und Mittelengland sehen wollen. Wer sich indes raum-zeitlich gleich auf den Norden konzentrieren möchte, wird den anglo-schottischen Einstieg in den "Celtic Way" nehmen. mehr...

  • Stena Line

    Stena Line

    Die renommierte schwedische Fährgesellschaft Stena Line verkehrt täglich mit zwei Verbindungen im Ärmelkanal zwischen Holland und England. In der Irischen See stehen sogar vier Fährlinien nach Irland zur Auswahl. Ein Kombiticket bietet hier größte Flexibilität, wenn Reisende zuvor Südengland besuchen und weiter nach Wales, Nordengland und Schottland möchten. Dort wiederum unterhält Stena Line eine Verbindung nach Nordirland mit mehreren Abfahren täglich. Von der schottischen Westküste geht es von Cairnryan im Süden nach Belfast in Nordirland. Auf dem Wasserweg führt der "Celtic Way" über verschiedene Routen auf die Grüne Insel, ob von den Häfen der Irischen See, der Bretagne oder Normandie. mehr...

  • Irish Ferries

    Irish Ferries

    Mit Irish Ferries verkehrt eine traditionsreiche irische Reedrei direkt zwischen Irland und Frankreich. Inzwischen hat der Reisende die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Routen. Denn seit 2014 wird die Grüne Insel nicht allein von Roscoff (F) und Cherbourg (F) nach Rosslare (IRL) angesteuert, sondern im Sommer auch Dublin, und zwar von Cherbourg aus. Zudem pendeln die Irish Ferries in der Irischen See: zwischen Pembroke (GB) und Rosslare sowie zwischen Dublin und dem walisischen Holyhead (GB). Unter den thematischen Aspekten des "Celtic Way" ist die Bretagne die ideale Region, um die Route in Frankreich zu beschließen oder zu eröffnen. Da ist Rosscoff für die vorgeschlagenene Route des "Celtic Way" der westliche Ein- oder Ausstieg. Aus mitteleuropäischer Sicht etws näher gelegen ist Cherbourg in der Normandie. mehr...

  • Steam Packet Company

    Steam Packet Company

    Die Steam Packet Company (SPC) ist eine der ältesten Schifffahrts-Gesellschaften der Welt. Seit 1830 ist die traditionsreiche Reederei von der Isle of Man im Geschäft. Heutzutage bedient die Gesellschaft regelmäßige Fährverbindungen und Fast Ferry Services. Sie verbindet die Isle of Man mit Heysham und Liverpool in Großbritannien, mit Belfast in Nordirland sowie mit Dublin in der Republik Irland. Dabei vermeldet SPC mehr Passagiere als jemals zuvor in den letzten 50 Jahren ihres Bestehens, immerhin 600.000 und 170.000 Fahrzeuge, Motorräder inbegriffen. Denn die Tourist Trophy hat die kleine Insel zum Mekka des Motorradrennsports weltweit gemacht. Eine einmalige Destination auf dem "Celtic Way" ist die Isle of Man und zugleich das ideale Sprungbrett in der Irischen See zwischen Großbrittannien und Nordirland beziehungsweise zur Republik Irland.

  • Arranmore Fast Ferry

    Arranmore Fast Ferry

    Die Arranmore Fast Ferries verbinden die Insel mit Burtonport im Nordwesten Donegals. Die kleine Fährgesellschaft wird von den rund 500 Insulanern selbst unterhalten. Mit zwei Fährbooten versorgen sie die Insel: Eines, das zwei große Vans fasst, und eines, das gut gekramt gleich mehrere Autos mitnehmen kann. Das Ticket-Office ist in einem großen weißen Steinhaus gleich am Hafen untergebracht. Gebucht werden kann auch über die Website. Hier gibt's auch den Fahrplan. mehr...

  • Rathlin Island Ferry

    Rathlin Island Ferry

    Rathlin Island Ferry bringt Besucher von Ballycastle an der Antrim Coast nach Rathlin Island. Die Gesellschaft unterhält zwei Fähren: Die Auto- und Passagier-Fähre MV Canna und die reine Passagier-Fähre MV Rathlin Express. Die Überfahrt mit der Express-Fähre ist mit knapp 30 Minuten eine gute Viertelstunde kürzer. Preise und den Fahrplan gibt's auf der Website. mehr...

  • Tory Island Ferry

    Tory Island Ferry

    Tory Island liegt gut 10 Kilometer vor der Küste Donegals. Die Tory Island Ferry "Tormór" bringt Gäste von Bunbeg und Magheroarty aus dorthin. Die Fahrt dauert eine gute Stunde. Einen Fahrplan gibt es auf der Website der Fährgesellschaft. Außerdem wird dort eine Liste von Unterkünften bereitgestellt. mehr...

  • Doolin2Aran Ferries

    Doolin2Aran Ferries

    Die Doolin2Aran Ferries sind ein familiengeführtes Unternehmen, das von Doolin im County Clare die drei Inseln der Aran Isles ansteuert. In der Saison vom März bis November verkehren täglich vier Boote auf jede der drei Inseln: mit Abfahrten um 10:00, 11:00, 13:00 und 17:00 sowie Rückfahrten um 12:00, 15:00, 16:00 und 17:15. Übernachtungsgäste müssen ihre Rückfahrt am Tage der Abfahrt telefonisch bestätigen. Zudem können Cruises zu den Cliffs of Moher oder Tagesausflüge gebucht werden, auch in Kombination miteinander. Den Fahrplan und weitere Informationen gibt's auf der Website. mehr...